x

Binder+Co AG

Binder+Co ist ein einzigartiges Unternehmen in der Welt der Aufbereitung, denn wir bieten sechs elementare Prozessschritte aus einer Hand: zerkleinern – sieben – nass aufbereiten – thermisch aufbereiten – sortieren – verpacken und palettieren. Binder+Co liefert seit vielen Jahrzehnten Einzelsysteme und gesamte Aufbereitungsanlagen in die Bergbau- und Recyclingindustrie. Dabei legen wir großen Wert auf neue Ideen.

Sensorbasierte Sortierung für Altglas zur Farbsortierung und Störstoffabscheidung

Glas ist ein einzigartiger Wertstoff, er kann ohne Qualitätsverluste unendlich oft recycelt werden. Altglasscherben sind ein zwingender Bestandteil für die Herstellung von neuem Glas. Mit einem Einsatz von 100% Altglasscherben bei der Glasproduktion werden bis zu 30% an Energie eingespart, verglichen mit dem Einsatz von Primärrohstoffen. Damit Glas zum hochwertigen Sekundärrohstoff wird, muss es von sämtlichen Störstoffen befreit und nach Farben sortiert werden. Sensorbasierte Sortiersysteme erkennen und entfernen zuverlässig Fremdstoffe wie Keramik, Steine, Porzellan, Metalle, aber auch Blei- und hitzebeständige Sondergläser, gleichzeitig können die Scherben in Drei-Wege-Lösungen nach Farben sortiert werden.

Die unsortierten Scherben werden auf die Maschine aufgegeben und mit Lichtquellen beleuchtet. Unterschiedliche Sensoren, wie Farb- oder Nah-Infrarot-Kameras, erkennen die Materialart und Farbe. Zeitrichtig werden die auf den Ausblasleisten angebrachten Ventile angesteuert und die Fremdstoffe und definierten Farben in die entsprechenden Sortierwege ausgeblasen. Unerlässlich für optimale Sortierergebnisse ist die Voraufbereitung der Scherben mit Sieben, Brecher und Etikettenentferner.

Produkte

CLARITY Glassortierung

Kontakt

Binder+Co
Werner Wiedenbauer, Business Development Management
werner.wiedenbauer@binder-co.at
Tel.: +43 3112 800 – 405
Grazer Straße 19-25
8200 Gleisdorf

Etikettenentferner für Altglas zur Konditionierung für sensorbasierte Sortierung

Die Voraufbereitung der Glasscherben durch Entfernung von Etiketten und anderen Anhaftungen ist unerlässlich für optimale Ergebnisse in der sensorgestützten Sortierung. Tatsächlich weisen Glasscherben oft einen hohen Anteil an Etiketten und Resten von Beschichtungen aus Papier, Metall und Kunststoff auf. Diese Rückstände erschweren die exakte Klassifizierung der Glasscherbe durch optische Separatoren. Kostenwirksame Fehl- und Übersortierung bzw. Glasverlust sind die Folge. Durch Integration eines Etikettenentferners können der Anlagen-Output maximiert und die Wirtschaftlichkeit von Altglasaufbereitungsanlagen erhöht werden.

Der Etikettenentferner leistet dazu mit der schonenden Beseitigung von Etiketten und Rückständen einen bedeutenden Beitrag. Beim Etikettenentferner mit drehzahlreguliertem Antrieb und einstellbarer Förderneigung erfolgt der Abrieb durch verschleißgeschützte Förderpaddel. Sie initiieren die dafür notwendige, komprimierte Reibung der Glasscherben untereinander. Das Ergebnis: optimaler Abrieb der Beschichtung bei schonender Behandlung der Scherben ohne Feinkornproduktion.

Produkte

Etikettenentferner

Kontakt

Binder+Co
Werner Wiedenbauer, Business Development Management
werner.wiedenbauer@binder-co.at
Tel.: +43 3112 800 – 405
Grazer Straße 19-25
8200 Gleisdorf

Siebklassierung für Altglas zur Konditionierung für die sensorbasierte Sortierung

Die Voraufbereitung der Glasscherben durch Siebklassierung ist unerlässlich für optimale Ergebnisse in der sensorgestützten Sortierung. Die Siebung von Glasscherben stellt oftmals eine anspruchsvolle Aufgabenstellung an die Siebtechnik dar, da sich Glasscherben durch von organischen Resten verursachte Anhaftungen oder durch Lagerung im Freien oft als siebschwierig erweisen. Herkömmliche Siebsysteme können meistens keine zufriedenstellenden Ergebnisse gewährleisten, da die Scherben aufgrund ihrer kantigen Form und ihrer organischen Anhaftungen stark für Steckkorn anfällig sind. Bei Spannwellensieben sorgt ein Antrieb mit Hilfe der Resonanz für zwei Schwingbewegungen, wodurch die flexiblen Siebmatten aus Polyurethan gedehnt bzw. gestaucht werden und das siebschwierige Produkt mit hoher Beschleunigung klassiert wird. Die dynamisch erregten Siebmatten bleiben somit frei und gewährleisten eine effiziente Siebung.

Produkte

BIVITEC Spannwellen-Siebmaschinen

Kontakt

Binder+Co
Werner Wiedenbauer, Business Development Management
werner.wiedenbauer@binder-co.at
Tel.: +43 3112 800 – 405
Grazer Straße 19-25
8200 Gleisdorf

Doppelwalzenbrecher für Altglas zur Konditionierung für die sensorbasierte Sortierung

Die Voraufbereitung der Glasscherben durch Entfernung von Etiketten und anderen Anhaftungen ist unerlässlich für optimale Ergebnisse in der sensorgestützten Sortierung. Für die sensorgestützte Sortierung von Glasscherben ist eine optimale Korngröße von 10 bis 50 mm ganz besonders wichtig, denn ein hoher Feinkornanteil (0-10 mm) kann sich ungünstig auf die Sortierleistungen auswirken. Geringer Energiebedarf, hohe Lebensdauer und ein geringer Verschleiß sind neben der optimalen Brechkurve die Anforderungen der Industrien an den Doppelwalzenbrecher. Darüber hinaus werden Glas-/Korkverbindungen (Glas in Verschraubungen oder Glas um Korken) aufgeschlossen und Flaschenhälse sowie dicke Flaschenböden gebrochen. Voluminöse Glasflaschenbestandteile werden somit zu flachen Glasscherben verarbeitet, die in idealer Größe der optischen Separation zugeführt werden können.

Produkte

Doppelwalzenbrecher

Kontakt

Binder+Co
Werner Wiedenbauer, Business Development Management
werner.wiedenbauer@binder-co.at
Tel.: +43 3112 800 – 405
Grazer Straße 19-25
8200 Gleisdorf

Diese Seite teilen: